Unterkünfte in Heringsdorf

Ferienunterkünfte Heringsdorf

Finden Sie hier eine Auswahl an Ferienhäusern und Ferienwohnungen in Heringsdorf.

Villa Charlottes Höh - Charlotte 03 - 3 Pers. - Objekt-Nr. 602033
Strandvillen Bethanienruh - Objekt-Nr. 26-268189
Ferienwohnung Heringsdorf (Seebad) - 4 Pers. - Objekt-Nr. 1708586
Ferienwohnung Heringsdorf (Seebad) - 4 Pers. - Objekt-Nr. 1036598
Urlaubsort
Unterkunft
Personen
Anreise
Reisedauer
Ferien Heringsdorf

Urlaub in Heringsdorf auf Usedom

Neben einer interessanten Vergangenheit bietet das Ostseebad Heringsdorf seinen Besuchern feinsten Sandstrand. Über den Strand und über die durchgehende Promenade können die benachbarten Kaiserbäder Bansin und Ahlbeck gut zu Fuß erreicht werden. Architektonisch sind nicht nur die Villen des Seebads sondern auch die mit 508 m längste Seebrücke Kontinentaleuropas von Bedeutung.
Bewertung und Gästebuch Heringsdorf
Heringsdorf bewerten
Bewertung Heringsdorf
Familienfreundlichkeit:
Freizeitangebot:
Infrastruktur:
Gastronomie:
Gesamtwertung:

Aktuelle Erfahrungen und Kommentare
Marion Gerlach - Mir hat mein letzter Aufenthalt in Heringsdorf auf Usedom sehr gefallen. Ich liebe die klassische Bäderarchitektur und habe es genossen zwischen den drei [...] [... mehr ]
Anreise Heringsdorf
Anreise Usedom
Auto: Aus Richtung Berlin kommend, können Sie die Insel Usedom am bequemsten über die Klappbrücke bei Zecherin (B 109 bis Anklam, dann weiter auf der B 110) erreichen. Kommen Sie aus dem Raum Hamburg, empfehlen wir Ihnen die Anreise über die Klappbrücke bei Wolgast (B 105 bis Stralsund, B 96 bis Greifswald, B 109 und B 111 bis Wolgast). Haben Sie die Insel erreicht, folgen Sie einfach den Ausschilderungen bis nach Heringsdorf.
Bahn: Mit dem DB können Sie bis zum Bahnhof in Züssow fahren. Von dort geht mit der Usedomer Bäderbahn (UBB) weiter bis nach Heringsdorf.
Flugzeug: In Heringsdorf befindet sich ein Flugahfen, der vor allem innerhalb der Saison von Fluggesellschaften wie airberlin oder OLT angeflogen wird.
Fakten Heringsdorf
Fakten Heringsdorf
Erreibarkeit Auto: Gute Anbindung
Erreibarkeit Bahn: Anreise bis Züssow. Von dort weiter mit der Usedomer Bäderbahn (UBB)
Kinderbetreuung: k.A.
Freizeit: Baden; Wandern; Radfahren;
Schwimmbad: OstseeTherme Usedom
Kinderspielhaus: Nein. Spielplätze vorhanden.
Veranstaltungen: Nacht der Sterne; Woche der Bäderarchitektur;
Freizeitmöglichkeiten Heringsdorf
Freizeitmöglichkeiten Heringsdorf
  • Bad in der Ostsee
  • Wandern
  • Heringsdorfer Seebrücke
  • Museum Villa Irmgard
  • Haus des Gastes
  • Radfahren
  • Volkssternwarte
  • Shopping
  • Tagestour Polen
  • Wellnessangebote

Ostsee Wetter mit Vorhersage

Sonnig
Heute
Wetter: Sonnig
Tag: 11 °C
Nacht: 4 °C
Regen
Dienstag
Wetter: Regen
Tag: 11 °C
Nacht: 4 °C
Bewölkt
Mittwoch
Wetter: Bewölkt
Tag: 12 °C
Nacht: 6 °C
Wetter-Abfrage
Familienurlaub Heringsdorf

Seeheilbad Heringsdorf

Die Gemeinde Ostseebad Heringsdorf mit seinen ca. 4000 Einwohnern bildet einen der größten Orte auf der Insel Usedom in der Pommerschen Bucht/Ostsee. Früher mit den Gemeindeteilen Ahlbeck und Bansin zur Großgemeinde Dreikaiserbäder verbunden, läßt sich daraus adelige Gästeschaft auch schon zu Urgroßvaters Zeiten erahnen, wobei diese Heringsdorf den beiden Nachbargemeinden schon immer den Vorzug gab, und auch bis heute Heringsdorf zu den ältesten und mondänsten Orten der ganzen Insel zählt.

Von der Fischersiedlung zur Badewanne Berlins
Einst als kleine Fischersiedlung gegründet, stieg der Ort innerhalb weniger Jahre zu einem kleinen Badeort auf. Begründer und auch Erbauer der ersten Gästeunterkunft war niemand geringerer als Bernhard von Bülow, ein Urahn des deutschen Komikers Vicco von Bülow, der die bekannte Seebrücke im Nachbarort Ahlbeck sogar in einem seiner filmischen Werke zum Schlußthema machte. Die Anerkennung als deutsches Seebad jedoch erfolgte erst mehr als 50 Jahre später. Einen großen Anteil am immer bekannter werdenden Ort und somit auch steigenden Besucherzahlen hat die 1872 gegründete Seebad Heringsdorf AG, die hochherrschaftliche Villen bauen ließ, und über knapp 50 Jahre die Leitung der Kur- und Bädergesellschaft innehatte. Zur Kaiserzeit weilte vor allem der preußische Adel in Heringsdorf, und dieser bekam deshalb scherzhaft den Beinamen "Badewanne Berlins".

Ein Badeort mit Flair
Und auch heute noch ist das Flair des noblen Badeortes auf Usedom weitgehend erhalten geblieben. Entlang der Strandpromenade reiht sich Villa an Villa, alle im architektonisch bewundernswerten Bäderstil gehalten, dessen wunderschöne Fassaden einen kleinen Einblick in die Zeit der Anfangsjahre von Heringsdorf geben. Der Hochadel und auch die Oberschicht hatten hier ihr Domizil, Bankiersfamilien und Geheimräte verbrachten hier ihre Sommerfrische. Und auch heute bestimmen hochpreisige Nobelunterkünfte das Bild, doch auch der preisbewusste Urlauber wird im Seebad eine angemessene Bleibe finden. Erreichbar ist Heringsdorf nicht nur über den Seeweg oder die Schiene/Straße, die Fluggesellschaft OLT fliegt mittlerweile den Flughafen Heringsdorf im Direkflug aus 6 deutschen Städten an.

Alternativen zu Heringsdorf
Weitere Urlaubsorte

Sehenswürdigkeiten
Neben der Architektur besonders sehenswert ist die Heringsdorfer Seebrücke, die mit 508 m längste Seebrücke Deutschlands. Die nach mehreren Brandstiftungen in den 50er Jahren schwer zerstörte Brücke wurde im Sommer 1995 nach nur rund einem Jahr Bauzeit feierlich wiedereröffnet. Heute verbindet ein wettergeschützter, begehbarer Glaskanal das "Landgebäude" mit dem "Brückengebäude". Neben Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten ist besonders das nachts wunderschön beleuchtete Brückengebäude einen Spaziergang wert, und wer davon nicht genug bekommt, für den steht der gesamte Himmel offen, nämlich in der Sternwarte.

Umgebung
Wer lieber ein etwas weiträumiger die Gegend erkunden möchte, der kann einen Spaziergang Richtung Polen wagen, die ehemalige Grenze ist nur einen Katzensprung entfernt. Auch die insgesamt 10km lange Strandpromenade lädt zum Flanieren ein. Doch auch die Sonnenanbeter kommen auf ihre Kosten, der feinkörnige, weiße Sand in Heringsdorf, der flach ins Meer abfällt, und so auch für Kinder ideal ist, lädt mit seinen weißen Strandkörben zum Faulenzen, Drachensteigen oder Sandburgen bauen ein.

Kategorie: 210 - 0

Copyright © Ostseeadler.de 2016 | Datenschutz | Impressum